Die Formen von Akne

Wolfgang W.   25. Oktober 2014   Kommentare deaktiviert für Die Formen von Akne

Der Begriff Akne steht allgemein für Hauterkrankungen. Es handelt sich um eine Art Überbegriff. Je nach Dauer und Schweregrad, aber auch je nach Krankheitsbild und Ursachen werden bei der Akne verschiedene Formen unterschieden.

Die sogenannte Acne vulgaris ist die wohl bekannteste und auch am häufigsten vorkommende Form der Akne. Sie wird des Weiteren auch als Acne simplex bezeichnet. Im alltäglichen Leben ist es diese Form, die einfach als Akne bezeichnet wird. Meist sind es Jugendliche in der Pubertät, die von dieser Form der Akne betroffen sind.

Acne vulgaris

Die Acne vulgaris kommt in zwei verschiedenen Formen vor, die ich in der Schwere der Erkrankung unterscheiden. Die weniger schlimme Variante heißt Acne comedonica. Diese heilt in der Regel schnell und oft auch von alleine wieder ab. Entzündungen kommen nicht vor. Die schwerere Form der Acne vulgaris ist die sogenannte Acne papulo-pustulosa. Der Krankheitsverlauf ist schlimmer, es kommt zu Entzündungen, eine Behandlung ist nötig, damit die Haut wieder genesen kann.

Acne conglobata

Die Acne conglobata ist die schlimmste und schwerste Form der Akne. Neben Entzündungen kommt es hier des Weiteren auch zu Eiterungen, Fistelgängen oder auch Zysten. Diese Form der Krankheit bringt meist auch Narben mit sich. Das Problem ist auch, dass sich die Bakterien vom eigentlichen Herd schnell ausbreiten und es so zur Ausbreitung der Akne und weiteren Entzündungen kommt. Eine Behandlung ist ein absolutes Muss, von alleine kann hier keine Heilung erwartet werden. Helfen kann hier ein Portal, dass sich auf die Aknebehandlung spezialisiert hat namens Aknehelfer.

Das Lebensalter entscheidet

Acne vulgaris, mit ihren zwei Unterarten, und Acne conglobata, das sind die weit verbreiteten und auch bekanntesten Arten von Akne. Doch es gibt noch weitere Unterarten. Während Acne vulgaris und Acne conglobata meist Jugendliche in der Pubertät betreffen, nicht selten sind junge Männer häufiger betroffen, gibt es noch weitere Formen von Akne, die auch in anderen Lebensabschnitten auftreten können:

  • Acne neonatorum à hiervon sind in der Regel Neugeborene in den ersten Lebenswochen betroffen; meist tritt die Akne an den Wangen der Neugeborenen aus
  • Acne infantum à diese Form der Akne kommt bei Kleinkindern bis zum 9. Monat vor
  • Acne tarda à hierbei handelt es sich um eine Akne Art, die bei erwachsenen Menschen auftritt, in erster Linie bei Frauen

Verschiedene Ursachen, verschiedene Akne Formen

Die Hauterkrankung Akne hat viele Gesichter. Die bisher genannten Arten und Formen unterschieden sich im Schweregrad bzw. vom Zeitpunkt her, in dem sie auftreten können. Es gibt jedoch auch noch ein weiteres Unterscheidungsmerkmal. So werden Akne Formen auch aufgrund ihrer Ursachen unterschieden. Einen kurzen Artikel zur Erklärung gibt es hier: Was ist Akne?  Viele bereits erwähnte Formen haben hormonelle Hintergründe. Doch es gibt noch weitere Ursachen, die eine Unterscheidung möglich werden lassen:

  • Acne medicamentosa à hier handelt es sich um eine Hautreaktion auf ein bestimmtes Medikament bzw. einen bestimmten Inhalts- oder Wirkstoff
  • Acne aestivalis à zu starke Sonneneinstrahlung kombiniert mit zu wenig Sonnenschutz verursacht diese Art der Akne; oft auch als Mallorca-Akne bezeichnet
  • Acne venenata à Hautreaktionen treten aufgrund verschiedenster Stoffe aus, denen sich ein Mensch regemäßig aussetzt oder aussetzen muss
  • Acne cosmetica à die Haut reagiert auf bestimmte Wirk- oder Inhaltsstoffe in verschiedensten Kosmetik- oder Pflegeprodukten

Die Arten von Akne, ihre Heilung und ihre Auswirkungen

Viele Formen der Akne sind harmlos und bilden sich meist von selbst wieder zurück. Andere wiederum brauchen in jedem Fall eine Behandlung. Für den Laier ist es nicht immer leicht zu sagen, welche Art von Akne vorliegt. Ein Arzt oder ein dermatologischer Experte kann hier weiterhelfen. Ein weiteres Problem das häufig auftritt sind Mitesser. Mitesser entfernen (hier klicken) ist mit den heutigen medizinischen Kenntnissen kein Hexenwerk mehr. Trotz aller Unterschiede, behandel- und heilbar ist grundsätzlich jede Form von Akne. Dennoch hinterlassen einige Arten auf Dauer Spuren in Form von Narben.